Mit Hilfe von  einer Bluebox kann man zum einem verschiedene Elemente in einem Bild tricktechnisch Zusammensetzen, dies nennt man Keying. Durch Maskieren wird an der Außenkante einer Figur eine höchst präzise Kante gezogen und wird somit vom Hintergrund isoliert.

Früher erfolgte die Filmbeleuchtung durch das Objektiv der Filmkamera. Jetzt erfolgt es unter anderem durch CRT – Belichter und Laser – Belichter.

Durch Visual effects lassen sich Bildfehler korrigieren, dies erfolgt meist am PC durch eingefügte Objekte. Mit Motion Capture lassen sich Animationen von Fabelwesen durch Mimik und Gestik eines Menschen bearbeiten.

Für Wunden wird Modelliermasse, Rübensirup für Schürfwunden  und synthetisches Anilinrot für Filmblut verwendet.